Mit Fotos bis zu 10.000 € im Monat mit Heimarbeit verdienen

8 Bewertung
Mit Fotos Geld verdienen

Wir alle machen täglich unzählige Fotos die wir dann auf Social Media Plattformen wie beispielsweise Instagram veröffentlichen. Doch warum nicht einfach Geld mit den eigenen Fotos verdienen? Es ist einfacher als Du denkst und bringt lange Zeit Einnahmen.

8Experten Ergebnis
Kosten (hoch -> gering)
10
Schwierigkeitsgrad (schwer -> leicht)
7
Verdienst (niedrig -> hoch)
9.5
8.6Nutzerbewertung
Kosten (hoch -> gering)
9
Schwierigkeitsgrad (schwer -> leicht)
8
Verdienst (niedrig -> hoch)
9
Sag was dazu  |  Lese Bewertungen und Kommentare

Jeder von uns war schon mal auf der Suche nach der idealen Heimarbeit und ist dabei auf zahlreiche Angebote gestoßen bei denen man mit Umfragen oder E-Mails lesen Geld verdienen kann.

Inzwischen haben wir jedoch alle gemerkt, das diese Heimarbeiten weniger lukrativ sind und man sich so nur ein paar Cent nebenbei verdienen kann.

Wer also richtig einsteigen möchten und wirklich Geld in Heimarbeit verdienen will, der sollte sich auf andere Gebiete konzentrieren.

Mit Fotos bis zu 10.000 Euro im Monat

Das klingt doch nach der idealen Heimarbeit, wenn man mit seinen Fotos einen Haufen Geld im Internet verdienen kann. Denn inzwischen hat jeder von uns eine gute Kamera zu Hause oder schießt täglich zahlreiche Fotos mit seinem Smartphone und postet diese auf Instagram oder anderen Social Media Plattformen. Also warum nicht Geld mit den Fotos verdienen?

Doch wie kann man mit seinen Fotos so viel Geld verdienen wenn nicht einmal ein professioneller Fotograf auf ein so sehenswertes Monatseinkommen zurückgreifen kann.

Natürlich werdet ihr nicht von heute auf morgen derartige Beträge mit euren Fotos verdienen können. Ihr solltet anfangen eine Strategie zu entwickeln und die eigenen Fotos entsprechend in Szene setzen.

Besonderer Vorteil bei dem Verkauf von Fotos ist, dass es langfristig Einnahmen bringt an denen ihr nicht immer wieder arbeiten muss. Ich hatte schon vor ein paar Jahren einige Fotos zum Verkauf angeboten. Nach knapp 2 Jahren war ein Foto plötzlich recht gefragt und generierte Umsätze die mich dann dazu veranlasst haben weiter dran zu bleiben und das ganze für meine Einnahmen auszuweiten. Damals hätte ich nie gedacht, dass ich langfristig damit ein Einkommen haben werde für das ich später nix mehr tun muss.

Welche Fotos bringen Geld?

Natürlich macht es keinen Sinn einfach nur wild Fotos zu knipsen und diese dann zu Geld zu machen. Grundsätzlich sollten die Fotos natürlich in einer guten Qualität sein. Ist dies gegeben, solltet ihr euch auf bestimmte Gebiete konzentrieren.

Bei eurem Start könnt ihr euch nach dem aktuellen Trend richten, um das beste Thema zu finden. Hier könnt ihr aber damit rechnen, dass noch viele andere genau diese Idee haben und ihr begebt euch in einen Kampf mit den Mitstreitern.

Daher solltet ihr eine Analyse erstellen bei dem euch das Analysetool Stock Performer behilflich ist. So könnt ihr beispielsweise prüfen, welche Art von Fotos zu welcher Jahreszeit beliebt sind und gerne gekauft werden.

Zu Beginn solltet ihr euch also an verschiedene Fotothemen herantasten, um dann analysieren zu können welche Art von Fotos zu welcher Zeit gut ankommt. Wie ihr seht besteht die Hauptarbeit bei dem Geld verdienen mit Fotos darin, den Markt zu analysieren und entsprechend zu reagieren.

Für geeignete Fotos die sich verkaufen lassen braucht ihr natürlich nicht zwingend ein professionelles Studio. Dies wird nur bei bestimmten Themen relevant. Bei der Analyse könnt ihr auch Bereiche abdecken in denen ihr eher weniger Fotos finden könnt und somit eine Lücke schließen.

Bilder richtig in Szene setzen

Sobald ihr Fotos auf den entsprechenden Portalen veröffentlicht solltet ihr diese entsprechend nachbearbeiten und anpassen. Zu jedem Foto könnt ihr dann noch passende Schlagworte hinzufügen damit diese über die Suche des Fotodienstes auch gefunden werden. Hierbei ist es wichtig die richtige Auswahl der Schlagworte zu finden und nicht übermäßig viele zu verwenden.

Die Besten Plattformen für Deine Bilder

Auch als Neuling auf diesem Gebiet bist Du sicherlich schon mal auf dem ein oder anderen Fotoportal gelandet und kennst die Namen dieser Plattformen. Wir haben euch mal die fünf bekanntesten Fotoportale aufgelistet auf denen ihr eure Fotos präsentieren und verkaufen könnt.

Shutterstock
Fotolia
iStockphoto
Dreamstime
123rf

Es lohnt sich in jedem Fall alle dieser Portale für den Verkauf der eigenen Fotos zu verwenden. Ihr werdet sehen, das sich nach und nach immer mehr Fotos verkaufen werden und ihr auf allen Portalen Einnahmen generiert.

Fotos online verkaufen: Meine ersten Erfahrungen beim Geld verdienen mit Fotos

Hallo, ich bin Lars, IT-Systemkaufmann und Wordpress Fan aus Deutschland. Ich arbeite im Bereich Social Media und Webdesign. Mein größtes Hobby sind meine Kinder die ich über alles liebe und mit denen ich jede freie Minute verbringe. Du findest mich hier: Google+ » Facebook » Twitter

1 Kommentar
  1. 4.3
    Kosten (hoch -> gering)
    90
    Schwierigkeitsgrad (schwer -> leicht)
    80
    Verdienst (niedrig -> hoch)
    90

    Wirklich super Sache Fotos zu verkaufen. Ich habe nur knapp 300 Fotos in den letzten Jahren veröffentlicht und verdiene damit ganz gut.

    Wichtig ist bei dem Upload der Fotos darauf zu achten das diese nicht nachbearbeitet sind und eine hohe Auflösung aufweisen. So finden sich auch mehr Interessenten für die Fotos. Je höher die Auflösung – desto mehr Käufer.

    Reich wird man damit nicht, aber wenn man immer wieder mal ein paar Fotos veröffentlicht ist es eine gute Einnahmequelle für nebenbei. Oder man wird wirklich aktiv und kann gut davon leben – über Jahre, denn es gibt Leute die machen wirklich über 10000 im Monat damit.

    + PRO: - langfristige Einnahmen durch einmalige Arbeit
    - KONTRA: - Vorarbeit ist lange aber wenn es dann läuft, dann läufts
    Hilfreich(1) Nicht hilfreich(0)Du hast bereits hierfür gevotet

Schreib´ einen Kommentar

Deine Gesamtbewertung

Seriös Geld verdienen mit Heimarbeit
Logo